Die größten Fallen in Deinem DSL-Vertrag!

0
300

Ein Leben ohne Internetzugang für die meisten heutzutage kaum noch vorstellbar. Das wissen die Anbieter natürlich auch. Oft passiert es somit, dass uns die Anbieter kleine Tarif-Fallen mit großer Kostenwirkung in unsere Verträge schreiben. In diesem Artikel erfährst Du, welche Fallen es gibt und wie Du diese ganz leicht umgehen kannst.

Eines vorweg: jeder Anbieter wird Dir versuchen, das „BESTE- UND GRÖßTMÖGLICHE RUND-UM-SORGLOS-PAKET“ zu schnüren, aber brauchst Du das alles überhaupt? Die folgenden Fragen solltest Du dir zunächst einmal selbst beantworten:

Welche Geräte nutzt du Zuhause überhaupt?
Den Zugang zum Internet kannst du mittels Kabelverbindung oder drahtlos über eine WLAN Verbindung herstellen. Die Kabelverbindung ist grundsätzlich stabiler. Allerdings hat nicht jedes Endgerät einen Kabelanschluss. Solltest du nur mit Mobilgeräten, wie z.B. deinem Smartphone Zuhause surfen, macht eine Kabelverbindung wenig Sinn. Solltest du allerdings einen SmartTV oder evtl. einen Computer mit dem Internet verbinden wollen, sollte der Kabelanschluss in deinem Vertrag vorhanden sein.

Für welche Zwecke nutzt Du Deinen Internetzugang und wie schnell muss deine Netzgeschwindigkeit dafür sein?
Die gängigsten Datenübertragungsraten, abhängig von Deinem Wohnort sind:
DSL 6.000 mit bis zu 6 Mbit/s – ausreichend für geringe Nutzung des Internetzugangs

DSL 16.000 mit bis zu 16 Mbit/s – Normale Nutzung Standardprogramm

VDSL zum Beispiel mit bis zu 50 Mbit/s – Empfehlung für häufige und Intensive Nutzung

DSL 6000, reicht gerade mal für das Anschauen von Fotos auf Social Media und für das Recherchieren von Informationen aus.
Für die heutzutage gängigen Anwendungen, wie Streaming solltest du dir den Standardmäßigen Anschluss DSL 16000 zulegen.
Alles was darüber hinaus geht, zum Beispiel Online-Multiplayer-Games spielen, während dessen telefonieren und Musik streamen, sollte für eine konstante hohe Up- und Downloadrate, über VDSL mit mindestens 25Mbit/s versorgt werden.

Brauchst du überhaupt noch einen Telefonanschluss?
Jetzt mal ganz Ehrlich, wann hast Du das letzte mal ein Festnetzgespräch geführt? Dadurch, dass wir jederzeit und überall mittels Smartphone erreichbar sind, ist für viele das Festnetztelefon überflüssig geworden. Wie ist es bei Dir? Wenn du Deinen DSL-Vertrag ohne Telefonieflat abschließt, wirst du auf jeden Fall einiges an Geld einsparen. Warum solltest Du auch für etwas bezahlen, was du eh nicht nutzt?
Achtung! Solltest du allerdings keine Internetflat in deinem DSL-Tarif haben und möchtest über VoIP telefonieren, musst du auf dein Datenvolumen achten!

Versteckte Rabatte und Preisvorteile
Als Neukunde erhältst Du oft die ersten 24 Monate zu einem günstigeren Preis. Achtung Kostenfalle!
Markiere Dir den spätesten Kündigungstermin(meist drei Monate vor Vertragsende) im Kalender. Bei einem Kündigungsversäumnis verlängert sich dein Vertrag in der Regel um ein Jahr, das gefährliche dabei ist, dass Deine Sonderkonditionen und Neukundenrabatte nicht mehr übernommen werden. Achte auf das Kleingedruckte. Dort befinden sich oft versteckte Kosten für bestimmte Zusatzleistungen, die für Dich vollkommen unrelevant sein könnten. Aufgepasst! Es kann sein, dass Dir ein Volumenpaket anstelle einer Internetflatrate bestellt wurde. Dieses Volumenpaket beinhaltet eine begrenzte Datenmenge, welche erst nach einem bestimmten Zeitpunkt wieder aufgeladen wird. Solltest Du die Datenmenge überschreiten, drohen Dir hohe Zusatzkosten und Drosselungen Deiner Surfgeschwindigkeit.
Das Senken Deiner Surfgeschwindigkeit ist mehr als nur nervig, diese Drosselungen werden in den AGBs kaum bis gar nicht beleuchtet. Misstrauisch solltest du also werden, sobald du das Wort: Qualitätssicherungsmaßnahmen in den Geschäftsbedingungen wieder finden solltest.

Fazit
Kannst du dir dein Leben noch ohne Internet vorstellen? Ich ehrlich gesagt auch nicht. Ich hoffe die Tipps, welche ich dir zu deinem DSL-Vertrag mitgegeben habe werden dir in Zukunft weiter helfen.

Schreib mir doch gerne mal in die Kommentare, zu welchen Vertragsmythen du gerne mehr erfahren würdest.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here