5 Spar-Tipps für Deine KFZ-Versicherung

0
185

Ab 2023 gelten in der Autoversicherung wieder neue Typ- und Regionalklassen. Wenn es für Dich teurer wird, kannst Du ein paar Dinge tun:

1. Fahrerkreis beschränken: 50% Ersparnis

Am meisten sparst Du, wenn Du nicht jeden mitversicherst. In einer Vergleichsstudie haben wir rausgefunden, dass das im Schnitt schnell doppelt so teuer sein kann, als wenn Du Dich auf Dich als Versicherungsnehmer und Deinen Partner beschränkst. Fahranfänger treiben den Beitrag erst recht in die Höhe. Also: Kinder längst ausgeflogen und gar nicht mehr bei Dir am Steuer? Dann raus aus dem Vertrag.

2. Selbstbeteiligung in der Teilkasko: 20-28% Ersparnis

Wenn Du es Dir leisten kannst, kleinere Schäden selbst zu tragen, macht sich bei Deiner Teilkasko auch eine Selbstbeteiligung deutlich bemerkbar. Bei 150€ Selbstbeteiligung sind im Schnitt 20% drin, bei 300€ sogar 28%. Bei der Vollkasko bieten viele Anbieter keine Tarife ganz ohne Selbstbehalt. Zahlst Du statt 150€ bis zu 500€ selbst, sparst Du im Schnitt 16%.

3. Fahrleistung um 5.000 km reduzieren: 15% Ersparnis

Du arbeitest seit Corona sowieso vor allem im Homeoffice oder fährst wegen der hohen Spritpreise viel weniger? Dann kann es sich lohnen, Deine jährliche Fahrleistung zu reduzieren. Vereinbarst Du 5.000 km weniger als zuvor, sparst Du bis zu 15%. Das geht mittlerweile bei fast allen Versicherern auch rückwirkend.

4. Werkstattbindung: 11% Ersparnis

Wenn es für Dich okay ist, dass Dein Auto nach einem Schaden in einer Partnerwerkstatt Deiner Versicherung repariert wird, drückt das Deinen Beitrag um durchschnittlich 11%. In der Regel ist das auch völlig ausreichend.

5. Jährliche Zahlung: 9% Ersparnis

Zahlst Du Deine Kfz-Versicherung für das ganze Jahr auf einen Schlag, sparst Du im Schnitt noch einmal 9% gegenüber der monatlichen Zahlung.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here