So sparen Senioren bei der Kfz-Versicherung!

0
743

Wir alle kennen den Song: “Mit 66 Jahren da fängt das Leben an…” Ja, das Leben fängt teuer an und zwar bei der Kfz-Versicherung! Pünktlich zur Rente werden die Beiträge der Kfz-Versicherung teurer. Wir zeigen euch, wie Senioren bei der Kfz-Versicherung sparen können.

 

Auch wenn viele Senioren Unfallfrei durch ihr Leben gekommen sind, müssen sie im Rentenalter deutlich mehr zahlen als vorher. Der Grund ist, dass Tarife jährlich neu bewertet werden und dabei die Versicherer auf Unfallstatistiken zurückgreifen. Uns statistisch gesehen verursachen ältere Fahrer mehr Unfälle als junge Autofahrer.

So können Senioren kräftig sparen: Am besten müssen die Angaben in der Versicherungspolice ganz genau anschaut werden. Vielleicht reicht mittlerweile auch nur eine Teilkasko statt eine Vollkaskoversicherung. Auf jeden Fall sollte der Fahrkreis eingeschränkt werden. Um so weniger man mit dem Auto fährt, um so weniger muss man auch für die Versicherung zahlen. Außerdem sollte der Zahlmodus gecheckt werden: Wer jährlich seinen Versicherungsbeitrag zahlt, der zahlt viel weniger als die, die quartalsmäßig ihren Beitrag zahlen.

Außerdem wichtig: Es sollten unbedingt andere Anbieter verglichen werden. Der Wechsel kann die Beiträge nämlich deutlich senken. Für die Kfz-Versicherung hat man eine Kündigungsfrist von einem Monat. Der Stichtag für reguläre Kündigungen ist der 30.11. Bei einer versteckten Beitragserhöhung gibt es sogar ein Sonderkündigungsrecht von einem Monat!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here