Fahrraddiebstahl vorbeugen: Versicherung kann sinnvoll sein!

0
273

Erstmal die gute Nachricht: Die Zahl der Fahrraddiebstähle ging 2018 zurück! Jedoch passiert ein Fahrraddiebstahl trotzdem recht häufig. Wir von vertragsengel – die Haushaltsberater geben Tipps!

 

Wie viele Fahrräder tatsächlich in Deutschland gestohlen werden, lässt sich nicht genau sagen. Laut der Polizei wurden im letzten Jahr ca. 292.000 Fahrräder als gestohlen gemeldet – jedoch wird nicht jeder Diebstahl zur Anzeige gebracht! Die Dunkelziffer ist nämlich viel höher.

Die Hausratsversicherung…

… übernimmt, wenn ein Fahrrad aus einem verschlossenen Abstellraum, Keller oder der Wohnung entwendet wird. Jedoch werden die meisten Fahrräder im öffentlichen Bereich entwendet. Mit einer Zusatzklausel in der Hausratspolice kannst du dich zusätzlich dafür auch versichern lassen. Die Versicherung übernimmt hier nur, wenn das Fahrrad auch wirklich abgeschlossen ist. Wird dein Fahrrad also geklaut, übernimmt die Versicherung den Wiederbeschaffungswert – das entspricht also den Betrag, den du brauchst um ein neues, gleichwertiges Rad zu kaufen. Am besten solltest du den Kaufbeleg oder einen Nachweis deines Fahrrads behalten.

Eine Alternative Fahrradversicherung…

… kommt infrage, wenn du keine Hausratsversicherung hast. Möglicherweise ist eine spezielle Fahrradversicherung das Richtige für dich. Diese Police ist etwas teurer – aber sie schützt nicht nur vor einem Diebstahl sondern auch gegen Beschädigung oder Verlust. Bei teuren Rädern dürfte dies also besonders Sinn machen.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here