5G in Berlin im Test: Was kann der neue Mobilfunkstandard?

Seit knapp vier Monaten rollen die Anbieter den neuen Mobilfunkstandard 5G in den deutschen Städten aus. Das Magazin Focus Online hat den neuen Mobilfunk 5G in Berlin getestet und war leider etwas enttäuscht.

 

Der Redakteur von Focus Online war erfreut, als endlich das 5G Logo am oberen linken Bildschirmrand erschien. Klöckner geht durch ein Industriegebiet im Nordwesten Berlins mit einem Smartphone-Modell, was 5G kompatibel ist: Mate 20X 5G des chinesischen Herstellers Huawei.

 

Der Mobilfunkanbieter Vodafone Deutschland hat die SIM-Karte sowie das 5G fähige Gerät dem Focus Online Redakteuren Klöckner zur Verfügung gestellt. Die Telekom Deutschland GmbH sowie Vodafone rühren schon bereits kräftig die Werbetrommel für das neue 5G Netz – jedoch gehen die Mobilfunkriesen unterschiedlich beim Ausbau vor.

Vodafone hat die 5G Antennen bereits in schon 38 Städten aktiviert, wo es allerdings bisher nur ein Mini-Netz an 5G gibt. Die Telekom fokussiert sich auf wenigere Städte, in denen aber mehr Fläche abgedeckt ist. Die Landesregierung Berlin hat sich den Anbieter etwa ausgesucht, um die Stadt zur Modellregion zu machen.

 

Die Versprechen des 5G Netzes sind sehr groß! Mit dem neuen 5G Netz könne man Filme, Serien & Co. in Sekunden streamen und aufwendige Spiele problemlos und schnell spielen können. Das Online-Magazin Focus hat beide Netze in Berlin unter dem Motto: Was kann die Mobilfunk der Zukunft bereits heute, was nicht? Und vor allem: Für wen lohnt er sich bereits?

 

Aber nun zurück nach Berlin, genauer gesagt in das Industriegebiet im Nordwesten Berlins in die Motardstr. im Stadtteil Steglitz – einer von drei Vodafone 5G Standorten. Wer also in den Genuss von 5G in Berlin kommen möchte, der muss ganz schön weit raus fahren. Die anderen zwei Vodafone 5G Standorte liegen übrigens auch nicht besser und zwar in Bernau und Adlershof.

 

Derzeit verspricht Vodafone seinen Kunden im Schnitt 600 Megabit pro Sekunde im Download – die Focus Online mit ihrem Speedtest nur entfernt erreichte. Im Speed-Test kam Focus Online auf 360 Megabit pro Sekunde im Download und fast 15 Megabit im Upload, aber diese Zahlen sind immer noch zehn Mal schneller als die LTE Verbindung am gleichen Standort. Im Industriepark Adlershof kam ein Test von “Golem” mit 740 Megabit immerhin mehr als auf das doppelte. Die Geschwindigkeiten sind beeindruckend – denn ein HD Film lässt sich damit in Sekunden herunterladen.

 

Weiter möchte die Deutsche Telekom schon sein was den 5G Ausbau angeht. Seit dem Start der internationalen Funkausstellung (IFA) funken 129 Antennen in den Städten Berlin, Köln, München, Bonn und Darmstadt in Bandbreiten von einem Gigabit pro Sekunde und mehr! Michal Hagspihl, der bei der Telekom für Privatkunden sowie Geschäftskunden zuständig ist schwärmte auf der IFA: “Mit 5G bricht ein neues Zeitalter an – und das nicht nur für Geschäftskunden, sondern auch für Privatkunden”. Außerdem sagte er, 5G wird das heutige LTE nicht ablösen – sondern kommt “on top” dazu. Auf der Deutschlandkarte bietet die Telekom einen guten Überblick, wo genau 5G schon verfügbar ist. Jedoch zeigte der Test, dass selbst die Telekom nicht arg weiter voraus ist als Vodafone.

 

Fazit: Momentan wird in Deutschland sehr viel mit 5G geworben. Viele Smartphones besitzen überhaupt noch gar kein 5G. Erst zum Weihnachtsgeschäft könnte 5G eine ganze Ecke weiterkommen – aber dann auch nur in Großstädten.

 

 

 

 

Post Author: Julian Lin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.