Mit dem Rauchen aufhören! Zahlt die Krankenkasse Maßnahmen?

0
515

Mit dem Rauchen aufhören? Gar nicht so einfach! Das Risiko wegen dem Rauchen Krank zu werden ist hoch! Da stellt sich die Frage: Zahlt die Krankenkasse Maßnahmen zum aufhören?

 

Hört man mit dem Rauchen auf, so senkt man das Risiko an Krebs zu erkranken deutlich. Wenn man es nicht alleine schafft mit dem Rauchen aufzuhören, so ist oft professionelle Hilfe nötig – denn das Rauchen ist eine Sucht wie Alkohol, Drogen & Co.

Jedoch möchten viele nicht professionelle Hilfe in Anspruch nehmen, da die Kosten für eine Behandlung wie z.B Akupunktur, Hypnose,… enorm sind und die Kosten manchmal selbst getragen werden müssen. Jedoch ist dies nicht immer so der Fall! In manchen Fällen übernimmt sogar die Krankenkasse – denn die Krankenkasse profitiert nämlich vom guten Gesundheitszustand der Patienten.

Medikamente

In Eigenregie (Nikotintabletten,…) erworbene Medikamente werden nicht von der Krankenkasse übernommen. Allerdings übernimmt die Grundversicherung die Kosten von Medikamenten die vom Arzt verschrieben werden. Allerdings helfen nur Medikamente nicht um sich das Rauchen abzugewöhnen und die Grundversicherung übernimmt das auch nicht. Denn die Medikation wird meistens mit einer dreimonatigen Verhaltenstherapie kombiniert. Das bedeutet, dass man drei Monate lang an therapeutischen Einzel oder Gruppensitzungen teilnehmen muss. ACHTUNG: Leichte Raucher haben grundsätzlich keinen Anspruch auf eine Kostenübernahme! Ein “Leichter Raucher” ist man, wenn man seit kurzer Zeit erst raucht oder täglich weniger als 10 Zigaretten raucht. Die Versicherung übernimmt nur, wenn man an den Folgen des Rauchens erkrankt ist.

Eine Verhaltenstherapie,…

… wird auch ohne Medikamenten von der Krankenkasse übernommen. Vorgesehen sind 3 Monate Therapie, 1x wöchentlich. (je nach Wunsch in Einzelsitzungen oder in Gruppensitzungen)

Hypnose und Akupunktur

Dies sind alternative Therapieformen und sind nicht im Katalog der Grundversicherung enthalten. Es besteht aber die Möglichkeit, dass die Zusatzversicherung einen Teil der Kosten übernimmt. Am besten sollte man sich bei seiner Versicherung erkundigen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here